Unsere Veranstaltungen sind primär an Studierende gerichtet. Zwar können wir diesen Status nicht überprüfen, wir möchten Dich aber bitten - falls Du nicht studierst - Dich bei Veranstaltungen mit Teilnehmer*innenbegrenzung erst am Abend vor der Veranstaltung anzumelden, damit  Studierende nicht auf der Warteliste stehen. Danke für Dein Verständnis!

ABGESAGT! WORKSHOP: Mit ein bisschen Psychologie zu mehr Umweltschutz im Alltag!

Mi., 24. Nov.

|

Link nach Anmeldung

ABGESAGT! WORKSHOP: Mit ein bisschen Psychologie zu mehr Umweltschutz im Alltag!

Dieser Workshop wurde auf den 21.01.2022 verschoben. Anmeldungen für den Alternativtermin sind weiterhin möglich. mit Meike Ortmanns und Elena

Tickets stehen nicht zum Verkauf
Andere Veranstaltungen ansehen

Zeit & Ort

24. Nov. 2021, 16:00 – 19:00 MEZ

Link nach Anmeldung

Über die Veranstaltung

WICHTIG! VERSCHOBEN: Dieser Workshop wurde auf den 21.01.2022 verschoben. Anmeldungen für den Alternativtermin sind weiterhin möglich. 

Beim Thema Klima- und Umweltschutz stellen sich uns viele Fragen: Wie kommen wir vom Wissen zum Handeln? Warum gelingt umweltschützendes Verhalten nicht immer – trotz positiver Einstellungen? Wie können wir Menschen motivieren, aktiv an einer sozial-ökologischen Transformation mitzuwirken – ob durch privates Verhalten oder durch zivilgesellschaftliches Engagement? Und was braucht es, damit Menschen auch langfristig dabei bleiben?

In unserem interaktiven Workshop wollen wir Antworten auf diese Fragen finden. Anhand eines umweltpsychologischen Modells vermitteln wir Wissen, um Menschen besser zu verstehen und Umweltschutzaktionen effektiver zu gestalten. Dabei schauen wir sowohl auf verschiedene Beweggründe, die Menschen antreiben als auch auf den Kontext, in dem wir uns befinden.

Meike Ortmanns hat Psychologie und Urbane Zukunft studiert und beschäftigt sich vor allem mit den Themen Transformation, Klimaschutz und Verkehrswende. Als Multiplikatorin im Wandelwerk teilt und diskutiert sie gerne Erkenntnisse der Umweltpsychologie. Sie findet dabei besonders spannend, individuelle und systemische Fragen zusammenzudenken.

Elena ist Psychologin und Umweltaktivistin und lebt in einem Gemeinschaftsprojekt in Hamburg. Als Teil des Wandelwerks gibt sie Seminare und Workshops zu verschiedenen umweltpsychologischen Themen. Außerdem leitet sie Gruppen zur Gewaltfreie Kommunikation und arbeitet in der Psychologischen Beratung.

Diese Veranstaltung ist begrenzt auf 25 Teilnehmende. Anmeldung bis zum 23.11. an nachhaltigkeit@asta-oldenburg.de